Navigation
Malteser Freiwilligendienste

FSJ/BFD im Rettungsdienst

BFD oder FSJ im Rettungsdienst

Ein FSJ oder BFD im Rettungsdienst - Die Malteser sind der richtige Ansprechpartner. Mit über 200 Rettungswachen und mehr als 550 Spezialfahrzeugen ist der Malteser Rettungsdienst eine der festen Säulen der Notfallversorgung in Deutschland.  Seit vielen Jahren leisten die Malteser somit einen wichtigen Beitrag für die Versorgung von Notfallpatienten und bieten Erkrankten bundesweit qualifizierte Hilfe. Dieser Bereich eröffnet spannende Möglichkeiten, im Rahmen eines Freiwilligendienstes hinter die Kulissen eines Rettungsdienstes zu blicken.

Ob als Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) - ein Platz im Rettungsdienst garantiert tiefgehende Einblicke in Aufgaben, Abläufe, in schöne und herausfordernde Momente in der Notfallhilfe für kranke Menschen. Von besonderem Interesse kann dies für all diejenigen sein, die über eine berufliche Zukunft im medizinischen Bereich nachdenken. Den Alltag im Rettungsdienst ein Jahr lang hautnah zu erleben – als Rettungshelfer oder Rettungssanitäter im FSJ oder BFD selbst Teil dieses Dienstes zu sein – vermittelt einen nachhaltigen Eindruck und kann die Berufswahl entscheidend beeinflussen.

Eine anschließende Ausbildung zum hauptberuflichen Notfallsanitäter, zur Krankenschwester oder zum Krankenpfleger in einem Krankenhaus, oder aber die Aufnahme eines Medizinstudiums sind häufig folgende Entwicklungsschritte der Absolventen eines Freiwilligendienstes im Rettungsdienst. Nicht zu vergessen ist der Aspekt, dass die fachliche Ausbildung und die gewonnenen Erfahrungen während eines freiwilligen Jahres im Rettungsdienst auch die Möglichkeit bieten, im Anschluss ehrenamtlich bei den Maltesern zu bleiben. Ebenso ist es möglich, als studentische Kraft weiter im Rettungsdienst tätig zu sein – und sich so sein Studium zu finanzieren mit einer spannenden Tätigkeit, die sich zudem ausgesprochen gut im Lebenslauf macht.

Und künftige Medizinstudenten sollten wissen, dass ein FSJ oder BFD im Rettungsdienst bei vielen Universitäten zu Bonuspunkten bei der Studienplatzvergabe führt. Zudem wird dieser fachbezogene Freiwilligendienst häufig als Praktikum im Medizinstudium anerkannt. Ein FSJ oder BFD im Rettungsdienst stellt also eine sinnvolle Überbrückung der Wartezeit auf den begehrten Studienplatz im Fach Medizin dar. Wenn Sie daran interessiert sind, einen Freiwilligendienst in diesem Bereich zu leisten, erfahren Sie hier mehr zu Ihren Möglichkeiten und den Anforderungen.

Die wichtigsten Aufgabenfelder beim FSJ im Rettungsdienst

Der Rettungsdienst umfasst nicht nur die Notfallrettung, sondern auch Transport- oder Verlegungsfahrten kranker Personen im Rahmen des Krankentransports. Neben dem Führen des Spezialfahrzeugs (Rettungswagen / Krankentransportwagen) gehört die Betreuung von Patienten zu den Kernaufgaben.

Krankentransport

Im Krankentransport werden Patienten mit gesundheitlichen Einschränkungen sicher von medizinisch geschultem Personal in einem Spezialfahrzeug (Krankentransportwagen) von einem Ort zum anderen befördert. Dies können Fahrten ins Krankenhaus oder Verlegungsfahrten sein, Fahrten in eine Pflegeeinrichtung oder aber der Transport von einer Einrichtung nach Hause. Kennzeichnend für den Krankentransport ist, dass dieser von rettungsdienstlich qualifiziertem Personal durchgeführt wird und medizinische Geräte im Bedarfsfall zur Verfügung stehen. Ein FSJ oder BFD im Krankentransport bietet also die Möglichkeit, entsprechende Qualifikationen im Rahmen der fachlichen Ausbildung zu erwerben, die dazu befähigen, die hauptamtlichen Mitarbeiter/-innen entsprechend zu unterstützen. 

Wer nicht so tief in medizinisches Fachwissen eintauchen möchte, für den bieten die Malteser auch Fahrdienste an für mobil eingeschränkte Menschen, z.B. aufgrund einer Behinderung. In diesem Fahrdienst für behinderte Menschen liegt der Schwerpunkt nicht auf einer medizinischen Betreuung, sondern die freundliche und zuverlässige Beförderung der Fahrgäste steht dabei im Vordergrund.

Unfallhilfe und Versorgung von Notfallpatienten

Im Rahmen der Unfallhilfe und der Versorgung von Notfallpatienten gewährleisten die Malteser mit hoch qualifizierten Notfallsanitätern, Rettungsassistenten und Sanitätern die schnelle und fachgerechte Versorgung verunfallter oder notfallerkrankter Menschen. Da die Anforderungen an die Ausbildung in diesem Bereich sehr hoch sind, ist ein Freiwilligendienst als FSJ oder BFD oftmals ein erster Schritt in dieses spannende Aufgabenfeld. Auf die zu Beginn des Freiwilligendienstes erworbenen Grundqualifikationen kann ggf. später eine Weiterbildung zum Rettungssanitäter folgen, die dann (abhängig von den Landesrettungsdienstgesetzen) auch den Einsatz in der Notfallrettung ermöglicht. Die jeweilige Einsatzstelle informiert gern über diese Möglichkeiten. 

BFD und FSJ: Voraussetzungen im Rettungsdienst

Da Freiwillige im FSJ und BFD häufig als Fahrer im Rettungsdienst eingesetzt werden, ist eine Eingangsvoraussetzung der Führerschein der Klasse B. Außerdem muss die Bereitschaft vorhanden sein, die Ausbildung zum Rettungshelfer bzw. zur Rettungshelferin zu absolvieren. Die Ausbildung besteht aus einem mehrwöchigen theoretischem Lehrgang sowie anschließenden Praktika i.d.R. in der Lehrrettungswache und im Krankenhaus. Sie stellt die Basisqualifikation dar, um als Unterstützung zusammen mit den hauptamtlichen Rettungsprofis eingesetzt zu werden. Wer später einen Beruf im medizinischen Bereich anstrebt, erhält hier bereits wichtiges Grundlagenwissen, dass er später nutzen kann.   

Weiterbildung zum Rettungssanitäter oder Rettungssanitäterin

Sofern Sie bereits die Ausbildung zum Rettungshelfer oder zur Rettungshelferin absolviert und Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt haben, bilden wir je nach Bedarf unsere Freiwilligen zum Rettungssanitäter beziehungsweise zur Rettungssanitäterin weiter. Damit besteht die Möglichkeit, zur Patientenbetreuung im Krankentransport oder als Fahrer oder Fahrerin in der Notfallrettung eingesetzt zu werden. Zudem bietet sich so die Chance, über das freiwillige Jahr hinaus bei den Maltesern weiter mitzuarbeiten, z.B. als ehrenamtlicher Helfer, aber auch z.B. als studentische Kraft – eine durchaus attraktive Art, sein Studium zu finanzieren.

So finden Sie passende FSJ- oder BFD-Stellen im Rettungsdienst

Wenn Sie Ihren BFD oder Ihr FSJ im Rettungsdienst und Krankentransport absolvieren möchten, können Sie über unsere Platzbörse ganz einfach nach offenen Stellen suchen. Wählen Sie den Rettungsdienst als bevorzugtes Einsatzfeld aus und schon werden Ihnen die Adressen verschiedener Einsatzstellen sowie freie Plätze übersichtlich angezeigt. Bewerben Sie sich direkt online oder erkundigen Sie sich bei den Einsatzstellen nach mehr Informationen für einen Freiwilligendienst in diesem spannenden Aufgabenfeld.

Weitere Informationen

Malteser Freiwilligendienste auf Facebook